Filmbeschrieb

Gerhard Meier - Das Wolkenschattenboot

von Friedrich Kappeler
Montag
10
September
2007
Kino Gotthard, Zug
um 20.00 Uhr
Der Online-Ticketverkauf wird demnächst eröffnet.

Der Dokumentarfilm «Die Ballade vom Schreiben» (1995) zeigt, wie Gerhard Meier nach 33 Jahren Arbeit in der Lampenfabrik doch noch Schriftsteller wird und gilt als Einführung in das Werk des Dichters. Zwei Jahre später starb Gerhard Meiers Ehefrau Dorli, die in seinem Leben – und auch im Dokumentarfilm – eine wichtige Rolle spielte. Im Frühling 2005 veröffentlichte der inzwischen 88-jährige mit «Ob die Granatbäume blühen» seinen bewegendsten Text. Im «Das Wolkenschattenboot» erweitert Friedrich Kappeler sein erstes Porträt mit neuen Gesprächen und Bildern. Die Aufnahme von Meiers letztem Werk "Ob die Granatbäume blühen" in den Film verschiebt jedoch den Schwerpunkt und macht aus dem Wolkenschattenboot weit mehr als eine blosse Erweiterung des ersten Filmes aus dem Jahre 1995.

in Film von Friedrich Kappeler

CH 2006 | 79 Min | 35 mm | Farbe+SW | Dialekt+Deutsch

Regie:
Friedrich Kappeler
Drehbuch:

Friedrich Kappeler
Kamera:
Pio Corradi
Schnitt:

Mirjam Krakenberger
Ton:
Roberto Filaferro, Martin Witz

Infos zum Filmabend

Friedrich Kappeler ist anwesend