Filmbeschrieb

La Forteresse

von Fernand Melgar
Montag
14
September
2009
Kino Gotthard, Zug
um 20.00 Uhr
Der Online-Ticketverkauf wird demnächst eröffnet.

"Eben hat die Schweiz das restriktivste Asylgesetz in ganz Europa eingeführt. Respektvoll richtet der Dokumentarfilm den Blick auf eine Empfangsstelle für Asylsuchende. An diesem nüchternen Ort des Transits warten 200 Frauen, Männer und Kinder nach einer Reise, die oft unter Lebensgefahr erfolgte, bis der Staat über ihr Schicksal entscheidet. Aus nächster Nähe schildert der Film dieses tägliche Aussortieren von Menschen und gewährt uns, untermalt mit Emotion und Humor, einen ungewohnten Blick auf die heute in Europa entscheidende Frage der Migrationsflüsse und der selektiven Immigration zu deren Einschränkung."
swissfilms

ein Film von Fernand Melgar

CH 2008, OV, French (UT: e/f/d), colour, 35mm, 100 min

Regie:
Fernand Melgar
Drehbuch:
Fernand Melgar
Kamera:
Camille Cottagnoud
Schnitt:
Karine Sudan
Ton:
Alexander Miesch, Denis Séchaud, Marc von Stürler

Auszeichnungen:
Gilching, Fünf Seen Filmfestival, Horizonte Filmpreis 2009
Buenos Aires, Buenos Aires International Independent Film Festival, Mention of the Human Right Competition's Jury 2009
Locarno, Festival del film Locarno, Goldener Leopard Cinéastes du présent C.P. Company 2008
Teheran, Iran International Documentary Film Festival, Grand Prix 2008
Montréal, RIDM Rencontres internationales du documentaire de Montréal, Grand Prix Caméra-Stylo 2008
Firenze, Festival dei Popoli, Prix du Public 2008

Infos zum Filmabend

Fernand Melgar ist anwesend