Filmbeschrieb

Plötzlich Heimweh

von Yu Hao
Montag
08
Juni
2020
Kino Seehof, Zug
um 20.00 Uhr
Der Online-Ticketverkauf wird demnächst eröffnet.

Rund 8000 km liegen zwischen dem Geburtsort der Regisseurin Yu Hao im Norden Chinas und ihrer jetzigen Wohngemeinde Urnäsch im Appenzellerland. Als Fernsehreporterin war sie dauernd in China unterwegs und lebte ein rastloses Leben. In der ländlichen Ostschweiz traf sie auf Menschen, die anders sind: traditionell verbunden und im Einklang mit der Natur lebend. Fasziniert hat sie 13 Jahre lang durch die Kameralinse
von aussen auf Land und Leute geblickt und dabei auch ihr Heimatland reflektiert betrachtet. Sie war ihrer Liebe gefolgt. Trotzdem plagten sie immer wieder Zweifel, ob sie so weit
entfernt glücklich werden könne. Eine bewegende Migrationsgeschich te und ein intimer Film über Heimat
und den Wunsch nach Zugehörigkeit.

CH 2019, 79 Min., Color, DCP; CH-D, D, F, C / d

Regisseurin:
Yu Hao
Drehbuch:
Yu Hao, Fabian Kaiser
Kamera:
Yu Hao, Zhao Kangcheng, Bjorn Lindroos
Schnitt:

Fabian Kaiser
Produktion:
Ernst Hohl
Sound:
Gina Keller
Musik:

Tobias Preisig
Sounddesign, Mix:
Gina Keller

Infos zum Filmabend

Yu Hao ist anwesend für ein Q&A nach dem Film

Beachten Sie, dass diese FLIZ-Vorstellung ausnahmsweise im Kino Seehof stattfindet.

Telefonische Reservationen sind für diesen Film ab sofort möglich über die Telefonnummer des Kino Seehof 041 726 10 01.