Filmbeschrieb

Seed Warriors

von Mirjam von Arx und Katharina von Flotow
Montag
11
April
2011
Kino Gotthard, Zug
um 20.00 Uhr
Der Film wurde bereits gezeigt - keine Tickets mehr erhältlich.

«Bis 2050 werden die Temperaturen voraussichtlich weltweit um mindestens zwei Grad steigen. Dies führt zu riesigen Einbussen bei der gesamten Nahrungsmittelproduktion – mancherorts bis zu 30 Prozent. Bis dahin wird sich der globale Nahrungsbedarf verdoppelt haben. Wie werden wir die Weltbevölkerung ernähren? Ist ein Bunker in Norwegens ewigem Eis, wo Saatgut aus der ganzen Welt gelagert wird, der geeignete Weg, die globale Biodiversität zu sichern oder eine blosse Utopie?

Im Film «Seed Warriors» der Schweizerin Mirjam von Arx hören wir von den Wissenschaftlern hinter diesem ambitiösen Projekt und reisen nach Kenia, um zu erfahren, was der globale Saatgut-Tresor in Spitzbergen im Kampf gegen den Hunger tatsächlich ausrichten kann.»

Ein Dokumentarfilm von Mirjam von Arx, Katharina von Flotow

35 mm, Farbe, 86 Minuten. English, Swahili, Schweizerdeutsch

Regie
:
Mirjam von Arx, Katharina von Flotow
Buch:
Katharina von Flotow
Kamera:
Elia Lissy, Maria Tefre, Clare Kemp
Ton:
Christian Beusch, Marc von Stürler, Joshua Pitt, M. von Arx
Schnitt:
Janet Taylor
Musik:
Adrian Frutiger, Fabian Sturzenegger

Infos zum Filmabend

Als Gast Béla Bartha
Geschäftsführer Pro Specie Rara , Experte für Biodiversität