Filmbeschrieb

Tamaro-Steine und Engel

von Villi Hermann
Sonntag
12
November
2000
Keine Angabe
um Keine Angabe
Der Online-Ticketverkauf wird demnächst eröffnet.

Ein Mäzen wollte ein Gelöbnis seiner verstorbenen Frau einlösen und liess diese Gedächtniskapelle am Monte Tamaro bauen. Villi Hermanns Film ist Werkstattbericht und spirituelle Reise in das Innere des künstlerischen Prozesses, zeigt das Wachsen des Bauwerks; Konflikte, Diskussionen des Architekten und des Malers, deren Arbeit parallel entsteht, im gegenseitigen Respekt. Dazu Paul Gigers magisches Geigenspiel.

Regie + Buch:
Villi Hermann
Kamera:
Hugues Ryffel, Hans Stürm
Darsteller:
Mario Botta, Enzo Cucchi, Paul Giger

Infos zum Filmabend

kein Regisseur anwesend